Der Verein "Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V." wurde 1997 von Duisburger Bürgern gegründet. Die sozial engagierten Mitglieder des Vereins bemühen sich um humanitäre Hilfe für Menschen, die:

  • ohne Unterkunft "auf der Strasse leben",
  • wohnungslos oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind,
  • bestehenden Hilfesysteme der Sozialverwaltung oder der Wohlfahrtsverbände aus eigenem Antrieb nicht erreichen.

Außerdem bieten wir einfache Beratung für Menschen in Behördenfragen sowie deren Vermittlung an Regeldienste der Wohlfahrtspflege, der Kommune und anderer zuständiger Institutionen.Mit einem Reisemobil, das als "Kaffeestube" oder "Gesprächsecke" dient aber auch mobile Kleiderkammer ist, fahren wir in die verschiedensten Duisburger Stadtteile.

Immer häufiger treffen wir dabei auf Menschen, die auf der Strasse leben oder auf Grund von Einkommensarmut, Sucht- oder psychischen Erkrankungen kurz davor sind, ihre Bleibe zu verlieren. Aus Frustration, Resignation oder Mutlosigkeit wenden sich diese Menschen nicht mehr an Institutionen, die ihnen vielleicht dabei helfen könnten, ihre Existenzkrise zu überwinden.

Wir können ihnen Beratungsmöglichkeiten erklären, sie ermutigen Dienststellen bei der Verwaltung oder bei den Wohlfahrtsverbänden aufzusuchen, können vermitteln, sie gegebenefalls begleiten. Durch den mobilen Einsatz sind wir in der Lage, immer "vor Ort" unsere Hilfe anzubieten.

Was wir wollen

Es ist das Ziel des Vereins, den vorwiegend allein stehenden Menschen, durch Gespräche und Beratung den professionellen Hilfesystemen zuzuführen. Unsere Aufmerksamkeit gilt insbesondere denen, die "kein Dach über dem Kopf" haben und deshalb auf Parkbänken , in Haus- oder Geschäftseingängen oder "unter Brücken" schlafen. Vielfach ist zu erkennen, dass die Betroffenen die bestehenden Hilfesysteme nicht in Anspruch genommen haben, weil sie das Vertrauen in die Institutionen verloren haben.

Der Düsseldorfer Cellist T. Beckmann gründete 1996 die Initiative Gemeinsam gegen Kälte und motivierte Städte und Wohlfahrtsverbände in ganz Deutschland sich an seiner Aktion zu beteiligen. Sein Ziel ist es, Wohnungsloseninitiativen durch Benefizkonzerte bundesweit finanziell zu unterstützen.

Die Vereine aus verschiedenen Städten, die sich an der Aktion beteiligt haben, erhalten den „Benefit“, um Wohnungslosenprojekte vor Ort finanzieren zu können.

1997 gründete sich der Verein Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V. und kaufte aus den Spendeneinnahmen ein Wohnmobil, um die mobile Beratung und Versorgung notleidender Duisburger Bürger aufzunehmen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok