• Wohnungslosigkeit und Armut sind eine existentielle Bedrohung für jeden Menschen.
  • Wohnungslosigkeit und Armut grenzen Menschen von der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben aus.
  • Wer einmal den Glauben an sich selbst und seine Fähigkeiten verloren hat, glaubt nicht mehr daran, dass andere helfen können oder helfen wollen.
  • Wir gehen auf Menschen zu und akzeptieren Sie so, wie Sie sind.
  • Wir glauben an die Möglichkeit, dass wohnungslose, verarmte und kranke Menschen in der Lage sind, mit den entsprechenden Hilfen wieder von der Gesellschaft akzeptierte Mitglieder zu werden.
  • Wir wissen, dass wir mit unseren Hilfen nur einen bescheidenen Teil zum persönlichen Erfolg eines Menschen beitragen können.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok